Ausbildung - Laufbahn Unteroffizier

So wirst du Berufsunteroffizier: Nachdem du bereits fünf Monate Basisausbildung und sieben Monate fachspezifische Ausbildung hinter dir hast, geht es für dich nun an der Heeresunteroffiziersakademie in Enns weiter. Du wirst hier in den nächsten sechs Monaten zur Führungskraft ausgebildet

Soldatin und Soldaten beim Studium Der dritte Teil der Ausbildung für Unteroffiziere: Wie bildet man selbst aus, wie führt man – und dazu Heereskunde und Fremdsprachen.

Weitere Inhalte während dieses Abschnitts deiner Ausbildung sind politische Bildung, Englisch und Rechtslehre. Auch Sport wirst du die ganze Zeit über betreiben. Nach Ende der 18-monatigen Ausbildung erlangst du den Dienstgrad Wachtmeister.

Soldaten am Übungsgelände Soldaten am Übungsgelände: Körperliche Fitness ist auch im dritten Teil der Ausbildung wichtig.

So wirst du Milizunteroffizier

Möchtest du nicht hauptberuflich beim Bundesheer bleiben, so rüstest du nach den ersten zwölf Monaten ab und machst den Rest deiner Ausbildung im Rahmen von Fernlehrgängen und Ausbildereinsätzen. Das Bundesheer wird für dich weiterhin eine Rolle spielen, du kommst regelmäßig zu Übungen und kannst dich weiterbilden, um militärisch auf dem Laufenden zu bleiben.