Kommando Logistik

Ob Dingo, Husar, Pandur oder Kampfpanzer Leopard – als Soldatin oder Soldat des Kommando Logistik arbeiten Sie mit Fahrzeugen, die es in Österreich nur beim Bundesheer gibt.

KdLog Sujet Das Warten und Reparieren von Fahrzeugen und Maschinen ist nur ein kleiner Teil des umfangreichen Aufgabengebiets des Kommando Logistik.

In der Werkstatt, im Lager, im medizinischen oder sportlichen Bereich – die Einsatzunterstützer des Kommando Logistik sind ein unabkömmlicher Bestandteil des Österreichischen Bundesheeres. Das Kommando Logistik unterstützt die Streitkräfte in allen Lagen – im täglichen Dienstbetrieb, während Übungen oder auf Einsätzen im In- und Ausland – und managt die medizinische Versorgung und Forschung, alle Sportbelange des Bundesheeres sowie die gesamte Heereslogistik. Techniker sind hier besonders gefragt, um die anspruchsvollen Fahrzeuge und Geräte am Laufen und im besten Zustand zu halten.

Logistik

Heereslogistikzentren gibt es in Wien, Graz, Klagenfurt, Salzburg, St. Johann in Tirol und Wels. In diesen Einrichtungen werden Waffensysteme, Fahrzeuge wie Dingo oder Husar und Panzer wie Pandur, Ulan oder Leopard gewartet und instandgesetzt. Ausgabe, Rücknahme, Ausmusterung und Materialverwertung sind weitere wesentliche Aufgaben. Die Heereslogistikzentren sorgen auch für die Lagerung und Versorgung des Bundesheeres mit Bedarfsgütern. Jedes Heereslogistikzentrum hat seinen eigenen Schwerpunkt, so ist etwa jenes in St. Johann in Tirol zuständig für die Wartung und Instandsetzung von Alpingeräten und Feldküchen und fertigt im hauseigenen Tischlereibetrieb Möbel an, während das Heereslogistikzentrum in Wels das technische Prüfzentrum des Bundesheeres ist. Hier gibt es einen hochmodernen Panzermotoren- und Getriebeprüfstand, auch bei der Mechatronik am Turm des Kampfpanzers Leopard geht man im Logistikzentrum Wels besonders in die Tiefe.

Die Heeresbekleidungsanstalt in Brunn am Gebirge lagert und bewirtschaftet Bekleidung und persönliche Ausrüstung der österreichischen Soldatinnen und Soldaten. Außerdem entwickelt und testet sie unzählige Produkte und Materialien auf ihre Verwendbarkeit. Im hauseigenen Testlabor werden etwa Nässeabweisung, Reißfestigkeit, Farbechtheit und Waschfestigkeit überprüft.

Die Experten in den Heeresmunitionsanstalten in Großmittel, Stadl-Paura und Buchberg stellen die fachgerechte Lagerung und Wartung von Munition sicher, untersuchen diese auf ihre Wirkung und vernichten Altbestände und Blindgänger.

Breitgefächerte Einsatzmöglichkeiten

Die Arbeit des Kommandos ist breitgefächert und lässt sich neben dem Aufgabenbereich Logistik noch in zwei weitere Kompetenzbereiche unterteilen: Medizin und Sport.

Medizin

Um die hochwertige medizinische Versorgung aller Soldaten zu garantieren, führt das Kommando Logistik alle klinischen Einrichtungen des militärischen Gesundheitswesens und der Militärpharmazie. Dies beinhaltet die Heeresspitäler in Graz, Innsbruck und Wien genauso wie die Heeresfachambulatorien und Feldambulanzen. Neben der Aus- und Weiterbildung der Mediziner findet auch Forschung im Bereich Wehr- und Leistungsmedizin statt. Ein täglicher Aufgabenbereich liegt im Durchführen der Untersuchungen für Fliegertauglichkeit, Auslandseinsätze und Führerscheine. Außerdem führt das Kommando Logistik das militärische Veterinärwesen und betreibt ein Militärhundezentrum, in dem die Tiere aufgezogen und für Schutz- und Suchaufgaben wie Sprengstoff- und Drogensuche sowie Trümmersuche ausgebildet werden.

Sport

Das Heeressportzentrum ist zuständig für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Bundesheer-Sporttrainerinnen und Sporttrainern, die Erarbeitung sportwissenschaftlicher Grundlagen und die Förderung des österreichischen Leistungssports.
Zahlreiche männliche und weibliche Olympiasieger, Weltmeister, Militärweltmeister und Europameister waren bzw. sind Heeressportlerinnen oder Heeressportler. In insgesamt zehn Leistungssportzentren finden Sportlerinnen und Sportler sowie Soldatinnen und Soldaten ideale Trainingsmöglichkeiten.

Flexible Arbeitszeitmodelle

Beim Bundesheer zu arbeiten ist schwer mit dem Familienleben vereinbar? Das Kommando Logistik ist mit seinen Wahlmöglichkeiten zwischen verschiedenen flexiblen Arbeitszeitmodellen besonders familienfreundlich. Zwei Drittel der Beschäftigten sind Zivilbedienstete, der Frauenanteil darunter beträgt rund 60 Prozent.

Kontakt

Für alle Fragen rund um den Einstieg und die Bewerbung beim Kommando Logistik, wenden Sie sich gerne an die Soldatinnen und Soldaten der Wehrdienstberatung.