Skiplinks

Eine Uniform,
viele Möglichkeiten

Werden Sie Soldatin aus Überzeugung

Sie fahren Panzer, fliegen Hubschrauber, springen aus Flugzeugen und sind als Kommandantinnen am Zug. Frauen sind vom Bundesheer nicht mehr wegzudenken, denn es gibt fast keinen Bereich, in dem unsere Soldatinnen nicht ihren Dienst verrichten. Sie packen mutig und entschlossen an und erfüllen gemeinsam mit ihren Kameradinnen und Kameraden die unterschiedlichsten Aufträge im Inland sowie im Ausland. Denn bei uns zählt nicht das Geschlecht, sondern ausschließlich die Leistung.


Ihre Karriere beim Österreichischen Bundesheer beginnt mit der Abgabe der freiwilligen Meldung zum Ausbildungsdienst. Bereits im Alter von 17 Jahren können Sie sich mit der Zustimmung Ihrer Eltern beim Bundesheer bewerben.

Ihre Interessen bestimmen, welcher Job am besten zu Ihnen passt: Sie möchten mit einem Panzer fahren, als Garde-Soldatin Österreich repräsentieren oder als Pilotin über den Wolken fliegen – wir helfen Ihnen dabei, den richtigen Karriereweg einzuschlagen. Das Bundesheer bietet Ihnen eine breite Auswahl an Fachrichtungen und Ausbildungsmöglichkeiten mit fairer Bezahlung und guten Aufstiegschancen. Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie mithilfe unserem Job-Tool heraus, welche Karriere optimal zu Ihnen passt:

Zum Job Tool

Welcher Job
passt zu Ihnen?

Finden Sie es heraus
[Bild: Soldatin]

Ihr FAHRPLAN FÜR DEN KARRIERE-START

 
  •  Abgabe freiwillige Meldung
  • Teilnahme am freiwilligen Vorbereitungswochenende
  • Dreitägige Eignungsprüfung

WIR BEREITEN SIE AUF IHRE KARRIERE VOR

Als Soldatin beim Österreichischen Bundesheer müssen Sie Spaß an der Herausforderung haben. Im Rahmen der Ausbildung werden Sie Ihre körperlichen und psychischen Grenzen kennenlernen und Ihre persönlichen Limits neu definieren. Bringen Sie Ihre Fitness bereits vor der Eignungs­prüfung auf das nächste Level und nehmen Sie an einem unserer freiwilligen Vorbereitungs­wochenenden teil.


Beim Vorbereitungswochenende können Sie Ihre Fitness überprüfen und erkennen, woran Sie noch arbeiten müssen. Wir erstellen Ihnen einen persönlichen Trainingsplan, Sie erhalten alle Infos über den Beruf als Soldatin und bekommen einen Ausblick auf die Eignungsprüfung.

 

DAS ERWARTET SIE BEIM VORBEREITUNGSWOCHENENDE

 

  •  Trainingsprinzipien und praktische Trainingstipps
  •  Steigerung der Ausdauer mithilfe von Pulskontrolle
  •  Laufstil- und Trainingsanalyse
  •  Erlernen von Aktiver Regeneration

[Bild: Soldatin führt]

DER EINSTIEG

Nachdem Sie sich entschieden haben, eine Karriere als Soldatin beim Österreichischen Bundesheer zu beginnen, kommen nach der Abgabe der freiwilligen Meldung drei große Schritte auf Sie zu:


EIGNUNGSPRÜFUNG

Im Rahmen der dreitägigen Eignungsprüfung in Wels (OÖ) absolvieren Sie psychologische Tests, Ihre Deutschkenntnisse werden überprüft und Sie müssen Ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen. Dazu werden im Zuge der Testung auch Gesundheits-Checks durchgeführt. Beginnen Sie noch heute mit dem Training und bereiten Sie sich dadurch gezielt auf die Eignungs­prüfung vor, denn herausfordernder Sport wird Sie während Ihrer gesamten Karriere als Soldatin begleiten.

 

EINRÜCKEN

Wenn Sie das Auswahlverfahren bestanden haben, ist die nächste Station das Einrücken - endlich jener Tag, an dem Sie Ihren Dienst als Soldatin beginnen. Ihre Laufbahn zum Unteroffizier bzw. Offizier startet im März oder September, als Soldatin einer Kaderpräsenzeinheit können Sie bei beinahe jedem Einrückungstermin in ganz Österreich einberufen werden.

AUSBILDUNG

Während der ersten Monate Ihrer Ausbildung lernen Sie die wichtigsten militärischen Grundlagen, wie den richtigen Umgang mit Ihrer Ausrüstung, das Zurechtfinden im Gelände oder das Verhalten in der Kaserne. Als angehender Unteroffizier oder Offizier verbringen Sie diese Zeit bei einer sogenannten Lehr­kompanie. Als Soldatin in einer Kaderpräsenzeinheit rücken Sie bei dem Verband ein, den Sie sich zuvor ausgesucht haben. Im Anschluss an die Basisausbildung schlagen Sie Ihren speziellen Karriereweg als Unteroffizier, Offizier oder Soldatin in einer Kaderpräsenz­einheit ein.

WISSENSWERTES

  • Solange Sie im Ausbildungsdienst sind, ist Ihr ziviler Arbeitsplatz gesichert und Sie müssen diesen Job nicht kündigen.
  • Als Soldatin können Sie Ihren Dienst jederzeit beenden, indem Sie Ihren Austritt erklären.
  • Lange Haare dürfen lang bleiben.

WAS SIE IN IHRER AUSBILDUNG VERDIENEN

Während der ersten Zeit im Ausbildungsdienst verdienen alle Teilnehmerinnen, unabhängig ob eine Laufbahn zum Unteroffizier oder zum Offizier angestrebt wird, gleich viel. Ihr monatlicher Einstiegsbezug von ca. € 1.100 netto monatlich ist übrigens lohnsteuerfrei. Zusätzliche Vorteile sind: Kostenlose Verpflegung & Unterkunft, Freifahrt mit den ÖBB, Familienunterhalt.

Angehende Berufsoffiziere erhalten ab dem 13. Monat Ihrer Ausbildung (also ab dem Studium an der Theresianischen Militärakademie) monatlich ca. € 2.350 brutto (zuzüglich Urlaubs- und Weihnachtsgeld). Zusätzlicher Vorteil ist die Möglichkeit der Nutzung von Gästezimmern und Naturalwohnungen.

Angehende Berufsunteroffiziere erhalten spätestens ab dem 13. Monat Ihrer Ausbildung monatlich ca. € 2.200 brutto (zuzüglich Urlaubs- und Weihnachtsgeld). Zusätzlicher Vorteil ist die Möglichkeit der Nutzung von Gästezimmern und Naturalwohnungen.

Als Soldatin in einer Kaderpräsenzeinheit werden Sie nach der Ausbildungsphase vom Ausbildungsdienst in ein befristetes Dienstverhältnis übernommen. Ab diesem Tag beginnt die Verpflichtung zur Auslandseinsatzbereitschaft, wodurch Ihr Verdienst ca. € 2.200,- brutto ausmacht. Detaillierte Informationen über das Gehalt von KPE-Soldatinnen finden Sie im Merkblatt zur freiwilligen Meldung KIOP-KPE.


.