Skiplinks

DIE PANZERTRUPPE

Die Soldatinnen und Soldaten der Panzertruppe des Österreichischen Bundesheeres sorgen für Feuerkraft mit den Kampf- und Schützenpanzern sowie für Flexibilität und schnelle Einsätze durch die Panzergrenadiere. Eine Waffengattung, die vor allem technisch interessierten Soldatinnen und Soldaten spannende Aufgaben bietet.

_____

Die Panzertruppe ist auf den Umgang mit den Kampf- sowie Jagdpanzern spezialisiert und eignet sich besonders für Soldatinnen und Soldaten, die sich länger verpflichten wollen. Flexible junge Frauen und Männer, die sich auf wechselnde Einsatzarten schnell einstellen können, sind vor allem bei den Panzergrenadieren gut aufgehoben:

DIE PANZEREINHEIT

Panzerkommandant:
Der Panzerkommandant ist der Chef der Besatzung, erteilt die Befehle und behält den Überblick.

Ladeschütze:
Die Ladeschützen laden auf Anordnung der Richtschützen oder Kommandanten die Kanone mit der passenden Munition.

Richtschütze:
Die Richtschützen bedienen die Bordkanonen, um damit Ziele zu bekämpfen.

Panzerfahrer: 
Die Panzerfahrer fahren den Panzer auf Anordnung des Kommandanten.

„LEOPARD“ UND „ULAN“

Das wichtigste Waffensystem der österreichischen Panzertruppe ist der Kampfpanzer "Leopard", eines der modernsten Kampffahrzeuge der Welt. Der Schützenpanzer "Ulan" ist leistungsfähig, wendig und kann dem "Leopard" in jedes Gelände folgen und Unterstützung leisten.

PANZERGRENADIERE

Die Panzergrenadiere erfüllen eine Doppelfunktion: Einerseits sind sie auf den Kampf mit dem Schützenpanzer spezialisiert, andererseits auf den Angriff als bewegliche Bodentruppe. Panzergrenadiere können sich perfekt auf die jeweilige Umgebung einstellen und in jeder Situation flexibel reagieren.